Kontakt

Weihnachten und Corona

Wie feiern wir Weihnachten im Jahr 2020?

Weihnachten und Corona

Dieses Jahr wird alles anders: kommt der Weihnachtsmann oder ist er womöglich an Corona erkrankt? Und wer bringt dann die Geschenke? Dies ist die große Sorge des 7-jährigen Louis in diesem Jahr, aber die Sorge und Angst, was aus dem großen Fest der Liebe werden soll, geht auch angesichts weiter steigender Infektionszahlen und Beschränkungen bei den Erwachsenen um.

Aber ist Weihnachten nicht auch das „Fest der Hoffnung“? Daher sind Alternativlösungen gefragt, so wie wir sie auch schon in den letzten Wochen und Monaten immer wieder gezeigt haben. Familienfeiern im kleinen Rahmen können möglich sein, wo vorab eine 14-tägige Vorquarantäne eingehalten wird und der liebe Gruß, die Tüte Plätzchen oder die Geschenke für die Liebsten können zum Glück auch per Post verschickt werden. Außerdem hat die Coronakrise gezeigt, dass mittlerweile auch Opa & Oma mit Whatsapp & Zoom umzugehen wissen, und so erklingt „O Tannenbaum“ als familiäres Multi-Media-Event im heimischen Wohnzimmer.

Weihnachten dieses Jahr wird anders, aber vielleicht dadurch auch unvergesslich!

Weihnachten mal „Sozial“

Das Fest der Liebe ist voller Rituale: Gänsebraten mit Rotkohl und Klößen, Weihnachtslieder in der Kirche, Geschenke unterm Tannenbaum – aber wie viel ist noch übrig von der ursprünglichen Bedeutung der Feierlichkeiten?
Von wegen „Stille Nacht“-mag man denken beim Anblick der überfüllten Geschäfte und Fußgängerzonen, in denen Menschen immer größerer Tüten nach Hause tragen.

Doch jetzt haben wir Dank Corona die Zeit es mal anders zu machen und uns auf die ursprüngliche Bedeutung von Weihnachten zu besinnen.
Vielleicht wollen auch Sie dieses Jahr mal an die Menschen in ihrer Nähe/Nachbarschaft denken, die sonst allein sind und ihnen ein Lächeln der Freude aufs Gesicht zaubern – frei nach dem Motto: Gutes tun, statt unnützes zu schenken!

Gottesdienst mit Corona?

Volle Kirchen zu Weihnachten – auch für die Gottesdienste gilt, bei der aktuellen Coronalage ist es noch völlig ungewiss, ob und in welchem Rahmen Gottesdienste an den Weihnachtstagen stattfinden können. Ideen von Open-Air Gottesdiensten im Fußballstadion bis hin zu Teilnehmerbeschränkten Christmetten unter strengen Abstandsregeln machen die Runde. Entschieden ist jedoch noch nichts!

Alternativ geben die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland einen Flyer mit einer Hausliturgie heraus. Darin enthalten sind das Weihnachtsevangelium, Weihnachtslieder und Gebete, die per Download aus dem Internet heruntergeladen werden können.

Silvesterbräuche unter Nachbarn und Prosit 2021!

Silvester ist schon ein besonderer Tag im Jahr - weltweit! Jedes Land hat dafür seine eigenen Traditionen und Bräuche, die vor allem eines gemeinsam haben: die Frage wie das kommende Jahr wohl werden wird? Um die Antwort positiv zu beeinflussen werden viele glücksbringende Gegenstände verschenkt oder Rituale praktiziert.

Die Dänen springen fürs Glück beim letzten Glockenschlag um Mitternacht von einem Stuhl ins neue Jahr, in den Niederlanden wird ab 00:00 Uhr eifrig geküsst und in Italien trägt man in der Silvesternacht geschenkte rote Unterwäsche und wirft auch schon mal für eine Extra-Portion Glück Geschirr und Porzellan aus dem Fenster. Unsere spanischen Nachbarn essen mit jedem Glockenschlag um Mitternacht eine von 12 Weintrauben, während die Österreicher zu Walzerklängen ins neue Jahr tanzen und die Griechen das „Glücksspiel“ ganz wörtlich nehmen. Hier wird die ganze Nacht hindurch bei Karten- oder Würfelspielen ums Glück gezockt.
Und wer kennt sie nicht die typisch deutschen Silvesterbräuche; das Bleigießen in geselliger Runde oder das Verschenken kleiner Glücksbringer wie Schornsteinfeger, Marzipanschweinchen oder vierblättriges Kleeblatt.

So unterschiedlich die Silvesterbräuche in Europa auch sein mögen, eine Tradition haben doch alle gemeinsam – das große Silvester-Feuerwerk! Auch dieser heidnische uralte Brauch diente dazu mit Lärm und Licht die bösen Geister zu vertreiben und das neue Jahr mit Freude zu begrüßen. In diesem Jahr wird es jedoch anders sein – es wird stiller sein in dieser Nacht!
Aber das neue Jahr mit Glückwünschen und guter Hoffnung für die Zukunft zu beginnen, geht auch im Lichterschein einer Wunderkerze.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein strahlendes und frohes Neues Jahr 2021 und sagen:

- Prosit Neujahr -

Weihnachten unter Nachbarn

Wie feiert man eigentlich Weihnachten in...

...England?

England

Engländer lieben Weihnachten! Die Liste der englischen Weihnachtstraditionen ist lang und weltweit bekannt und soll vom Ursprung her schon auf den legendären King Arthur zurückgehen. Ob zu klassischen Weihnachtsliedern -den Christmas Carols- oder Christmas Pop-Songs aus dem Radio: man mag es vor allem fröhlich, pompös, bunt und opulent!

Wenn wundert es also, wenn sich unsere englischen Nachbarn bereits Anfang November zu feuchtfröhlichen Weihnachtspartys in prächtig geschmückten Pub’s versammeln und sich mit Weihnachtsbier und Weihnachtspulli -dem Christmas Jumper-auf die festliche Zeit einstimmen. Dabei gilt die Devise: je verrückter und kitschiger der Pullover desto lustiger und geselliger der Abend!
Das gilt auch für die englische Tradition der Weihnachtskarten. Ob großformatige Ausklappkarten im Glitzerdesign oder klassische Weihnachtsmotive; bis zu 1 Milliarde davon werden jährlich in der Vorweihnachtszeit verschickt und zieren als zusätzliche Deko den Kaminsims oder an einer Leine aufgehängt das heimische Wohnzimmer.

Bis einschließlich Heiligabend geht die Zeit des Feierns und der Vorbereitungen weiter. Haus & Garten werden mit Lichterketten geschmückt, Socken für die Geschenke am Kamin aufgehängt, Mistelzweige über Türrahmen befestigt und die letzten Vorbereitungen für das große Festmahl getroffen. Am Morgen des 25. Dezembers starten englische Familien oft noch im Pyjama mit der Bescherung, bevor mittags dann alle zu traditionellem Truthahn und Christmas Pudding an der mit Christmas Cracker gedeckten Tafel Platz nehmen.

Passend zur Tea-Time um 15 Uhr versammelt sich die Familie bei Tee und Weihnachtskuchen vor dem Fernseher, um der Weihnachtsansprache der Queen zu lauschen, dem TV-Event mit der höchsten Einschaltquote im ganzen Jahr.

Der zweite Weihnachtstag – der Boxing Day- steht bei den Briten ganz im Zeichen der Dankbarkeit. Traditionell werden Familie und Freunde besucht und man bedankt sich mit kleinen Geschenken bei Nachbarn, Kollegen, dem Postboten oder auch Bedürftigen ganz im Sinne von

- Merry Christmas -

...Frankreich?

Dänemark

Sie sind schon spät dran – unsere französischen Nachbarn, denn während anderswo in Europa das Weihnachtsfest schon voll im Gange ist, verläuft der Heilige Abend in Frankreich zunächst als ganz normaler Tag wie jeder andere. Die Kinder gehen zur Schule, die Eltern zur Arbeit und die Geschäfte haben oft noch bis 20 Uhr geöffnet.
Erst zum Abend wird es weihnachtlich: die Familie trifft sich zum gemeinsamen Besuch der Weihnachtsmesse und danach stehen natürlich erstmal die kulinarischen Genüsse im Fokus.

Zu Hause oder im Restaurant wird der klassische Weihnachtsschmaus – die Réveillon in einem opulenten Menu zelebriert. Es gibt Truthahn mit gefüllten Kastanien, Gänseleber, Austern, Fisch in allen Variationen, Käseplatten dazu Champagner sowie zahlreiche verschiedene Desserts. Auch der klassische Weihnachtsbaumkuchen – le bûche de Noël darf natürlich nicht fehlen, in Anlehnung an den alten französischen Brauch am Weihnachtsabend einen Baumstamm zu verbrennen und die Asche auf den Feldern für eine erfolgreiche Ernte zu verstreuen.

Und die Geschenke? Auch bei der Bescherung müssen die Kinder in Frankreich geduldiger sein als bei uns in Deutschland. Erst in der Heiligen Nacht klettert der Père Noël mit seiner Holzkiepe auf dem Rücken durch den Schornstein, füllt die vor dem Kamin bereitgestellten Schuhe der Kinder und legt die Geschenke unter den Weihnachtsbaum. Am Morgen des 1. Weihnachtstages darf dann endlich ausgepackt werden, bevor das große Festessen mit der Familie weitergeht….

Und dann ist in Frankreich Weihnachten auch schon wieder vorbei, der 26. Dezember ist nämlich schon kein Feiertag mehr. Doch zuvor erklingen die Weihnachtswünsche überall im Land:

- Joyeux Noël -

Le bûche de Noël

Weihnachten InternationalRezept runterladen

Weitere Weihnachtsrezepte der vergangenen Wochen

Bitte klicken Sie auf die Überschrift, um den Text auszuklappen

...Dänemark

…Dänemark?

Dänemark

Eigentlich ist nicht alle Tage Weihnachten -in Dänemark allerdings den ganzen Advent! Schon in der Vorweihnachtszeit nutzen die Dänen jede Gelegenheit für ein gemütliches Beisammensein mit Freunden, Kollegen und der Familie beim traditionellen Julefrokost – einem weihnachtlichen Mittagessen mit dänischen Spezialitäten wie Leberpastete, Hering oder Schweinebraten und dem Julebryg - dem dazugehörigen würzigen Weihnachtsbier. Dazu verkürzen Adventskalender, Kalenderkerze und am 13.12 die Ankunft der Lichterkönigin „Santa Lucia“ allen die Wartezeit.

Und auch was die Festtage betrifft geht‘s bei den Dänen bereits am 23.12 mit Lille Juleaften - dem kleinen Weihnachtsabend los. Da wird der Weihnachtsbaum mit dänischen Flaggen und den typisch rot-weiß-geflochtenen Weihnachtsherzen aus Glanzpapier geschmückt und schonmal sämtliche Vorbereitungen für den Festschmaus am Heiligen Abend getroffen. Es gibt Schweinebraten und Ente mit Rotkohl und glacierten Kartoffeln und zum Dessert den traditionellen Milchreis mit Kirschsauce, in dem nach altem Brauch eine Mandel versteckt ist. Der glückliche Finder der Mandel erhält ein Extra-Weihnachtsgeschenk!

Auch für den hauseigenen Weihnachtswichtel- den Nisse- wird ein Teller Milchreis als Dank auf den Dachboden gestellt. So will man dafür sorgen, dass er der Familie wohlgesonnen bleibt und auch im neuen Jahr keine bösen Streiche spielt. Und weil es die Dänen so gerne gemütlich mögen, wird wie schon zu Wikingerzeiten lautstark gesungen und Hand in Hand um den Weihnachtsbaum getanzt, bevor die Geschenke ausgepackt werden und überall zu hören ist:

- God Jul -

Risalamande

Weihnachten InternationalRezept runterladen
...Polen

...Polen?

Polen

Die Wigilia- das Weihnachtsfest unserer Nachbarn ist mit vielen alten Bräuchen verbunden und das wichtigste Familienfest im ganzen Land. Der heilige Abend wird in keiner polnischen Familie begonnen, bevor der erste Stern am Himmel leuchtet. Und dann wird es feierlich: das Weihnachtsevangelium wird verlesen und die geweihte Weihnachtsoblate als Zeichen der Liebe, Freundschaft und Versöhnung miteinander geteilt, verbunden mit den gegenseitig besten Wünschen für das nächste Jahr.

Dann nehmen alle am reich gedeckten Tisch Platz. Traditionell werden bis zu 12 fleischlose Gerichte serviert, entsprechend der Zahl von Jesus Aposteln – es gibt Rollmops oder Hering in Biersauce, Karpfen und Weihnachtspasteten, Pierogi (gefüllte Teigtaschen) oder Borschtsch (Rote-Beete-Suppe) und zum Nachtisch süße Makowiec (polnische Mohnrollen). Oft ist ein Geldstück unter dem Teller versteckt, was im neuen Jahr vor Armut schützen soll und unter der Tischdecke befindet sich etwas Heu, in Erinnerung an die Weihnachtsgeschichte mit der Jesuskrippe im Heustall. Auch wird an der Festtafel immer noch ein Platz freigehalten und ein zusätzliches Gedeck mit eingedeckt, um so der Verstorbenen zu gedenken oder für den Fall, dass ein unerwarteter Besucher ähnlich wie Josef & Maria an die Türe klopft.

Im Anschluss an das oft Stunden andauernde Festessen werden traditionelle Weihnachtslieder gesungen, die Geschenke ausgepackt – die in Polen das Christkind gebracht hat und um Mitternacht wird im ganzen Land die Pasterka (die feierliche Hirtenmesse) in der Kirche gefeiert. Und auf dem Land ziehen ab der nächtlichen Stunde die Sternsinger von Haus zu Haus und wünschen allen:

- Wesołych Świąt -

Pierogi

Weihnachten InternationalRezept runterladen
...den Niederlanden

...den Niederlanden?

Österreich

„Ja, ist denn heut scho Weihnachten?“ – das kann man sich fragen, wenn man zu unseren Nachbarn nach Holland rüberschaut. Anders als bei uns, fiebern die Kinder dort dem 5. Dezember entgegen, dem Tag an dem der „Sinterklaas“ – der Nikolaus- im ganzen Land groß gefeiert wird, denn er ist es, der dort die Weihnachtsgeschenke überbringt. Am Ankunftstag von Sinterklaas werden eifrig Wunschzettel geschrieben und in Stiefel vor der Tür gesteckt, daneben ein Eimer mit Wasser und eine Möhre für das Pferd von Sinterklaas. Ein Klopfen an der Haustür verrät den Kindern, dass Sinterklaas die Geschenke abgestellt hat - auf jedem Päckchen ein kurzer Nikolausreim, der vor dem Auspacken erst einmal laut vorgetragen werden muss.

Am 6. Dezember wird dann auch schon der festlich geschmückte Weihnachtsbaum aufgestellt und am 24. Dezember heißt es „Kerstavond“ – Familien gehen gemeinsam in die Kirche und feiern am Abend in gemütlicher Runde bei Truthahn, Rouladen oder Raclette. Teilweise werden dieselben, traditionellen Weihnachtslieder wie bei uns gesungen, allerdings natürlich mit niederländischem Text und auch das Verschicken von Weihnachtskarten gehört dazu, in denen es dann heißt:

- Vrolijk Kerstfeest -

Raclette (gourmetten)

Weihnachten InternationalRezept runterladen
...Österreich

...Österreich?

Österreich

Mit einem Adventskalender beginnt am 1. Dezember bei unseren Nachbarn die Vorfreude auf Weihnachten - und auch sonst ähneln sich Bräuche und Traditionen mit unseren in Deutschland. Es gibt Adventskränze, es wird gebastelt und gebacken und am 6. Dezember kommt auch hier der Nikolaus, um die braven Kinder zu beschenken. Allerdings wird er in Österreich vom Krampus begleitet, einer Schreckgestalt mit Fell, Rute und Hörnermaske, die auf der Suche nach den unartigen Kindern durch die Straßen zieht.

Natürlich zählt zu den österreichischen Weihnachtsbräuchen auch ein Ausflug auf den Weihnachtsmarkt, der hier allerdings Christkindelmarkt heißt. So ist es nämlich auch nicht der Weihnachtsmann, der am Heiligen Abend die Geschenke bringt, sondern das Christkind. Ihm haben die Kinder schon per Post ihren Wunschzettel geschickt, und damit es auch ins Haus kommen kann, wird kurz vor der Bescherung schnell ein Fenster geöffnet.

Wenn dann ein kleines Glöckchen ertönt, versammelt sich die Familie vor dem Christbaum, werden Weihnachtslieder gesungen und Gedichte vorgetragen, bevor man zu Gänsebraten oder Karpfen am festlich gedeckten Tisch Platz nimmt. Und dann wünscht man allen:

- Frohe Weihnachten -

Gänsebraten

Weihnachten InternationalRezept runterladen

Malen, Basteln & Musizieren

Wie war das noch im letzten Jahr? Erst essen, dann musizieren, dann die Geschenke auspacken… und dann machen wir es uns gemütlich?

Oder erst die Geschenke auspacken, dann musizieren, dann essen … und dann machen wir es uns gemütlich?
Meist sind die Advents- und dann auch die Festtage so verplant, dass viele nach Weihnachten erst einmal Urlaub brauchen.

Doch diesmal nicht: durch die Corona-Beschränkungen haben wir vor allem eines: Zeit! Zeit zum Plätzchen backen, basteln, gemeinsam musizieren, Weihnachtsfilme gucken, Weihnachtsbaum schmücken und Wohnung dekorieren, Briefe schreiben und Geschenke einpacken.

Und dann, am 24.12. können wir Weihnachten einmal ganz besinnlich und stressfrei genießen!

Weitere Tipps & Ideen finden Sie hier:

Weihnachtslied: O Tannenbaum

Liedtext herunterladenLiedtext runterladen

Malvorlage Auto

Malvorlage AutoMalvorlage runterladen

Weihnachtsgedichte

Gedichte herunterladenGedichte herunterladen

Weihnachtslied: Stille Nacht

Liedtext herunterladenLiedtext runterladen

Bastelanleitung Weihnachtsmann

BastelvorlageBastelanleitung runterladen

Malvorlage Tannenbaum

Malvorlage TannenbaumMalvorlage runterladen

Bastelanleitung Plätzchenbox

BastelvorlageBastelanleitung runterladen

Weihnachtsduft

WeihnachtsduftAnleitung runterladen

Winterspiele

Testen Sie Ihre Nerven und Ihr Geschick. Spielen Sie gegen Familie, Freunde und Bekannte und verteidigen Sie Ihren Highscore.

Christmas Furious

Christmas FuriousSpiel starten

Weichen Sie den Hindernissen aus und helfen Sie Santa alle Geschenke sicher ins Ziel zu bringen.

Flappy Christmas

Flappy ChristmasSpiel starten

Klicken Sie sich durch die Säulen ohne diese zu berühren. Nichts für schwache Nerven!

Santa Girl Runner

Santa Girl RunnerSpiel starten

Bei diesem Jump & Run Spiel müssen Sie die Ringe, Herzen und Geschenke einsammeln und den Hindernissen ausweichen.

Playlist

Sie suchen noch stimmungsvolle Musik für die besinnlichen Tage? Dann haben wir hier eine schöne Auswahl an klassischen und zeitgenössischen Weihnachtsliedern für Sie zusammengestellt!

(Folgende Browser unterstützen den Player: Chrome, Firefox, Safari, Edge, Opera)